Burggelände und Burggarten wieder zugänglich!

Wegen der Conora-Krise hatte die Stadt Hennef das Gelände der Burg Blankenberg und damit auch den Burggarten vorübergehend für Besucher geschlossen.

Garten und Burggelände können nun unter Einhaltung der üblichen Regeln zu den gewohnten Zeiten wieder besucht werden.

Einzig der Turm bleib aufgrund der sehr beengten Verhältnisse geschlossen.


Urban Gardening in der Provinz

Urban-Gardening-Projekte sprießen in deutschen Großstädten aller Orten aus der Erde. Das gemeinsame Gärtnern ist dort keine Seltenheit mehr.

2006 aber hatten Susanne Heyd und das Umweltamt der Stadt Hennef die Idee, einen Gemeinschaftsgarten im ländlichen Raum zu initiieren. 

So entstand der Burggarten Blankenberg, der heute über 220 alte Küchen- und Heilkräuter, Nutz- und Färbepflanzen beheimatet und von ehrenamtlichen Gärtnerinnen und Gärtnern liebevoll gepflegt wird. 


Besuchen Sie unseren Burggarten.

Die Gartenpforte steht von April bis September außer montags täglich von 10 bis 18 Uhr offen.

Einen ersten Eindruck vom Burggarten können Sie sich über dieses Video von Merlin Seifert machen. 


Burggarten Blankenberg auf Pflanzentauschbörsen in der Region

Beide Veranstaltungen fallen aus gegebenem Anlass aus!

Im April wirkt der Burggarten Blankenberg bei zwei Pflanzentauschbörsen in der Region mit:

4. April 2020, 11.00-13.00 Uhr:

Pflanzentauschbörse in Troisdorf-Mitte

Kölner Platz 2, vor der Verbraucherzentrale

25. April 2020, 11.00-13.30 Uhr:

Kleingärtnerverein Hennef-Stoßdorf, Fährstr. 60

Beide Veranstaltungen fallen aus gegebenem Anlass aus!



Burggarten Blankenberg auf Saatgutfestivals 2020

Im Februar und März wirkt der Burggarten Blankenberg an verschiedenen Saatgutfestivals in der Region mit:

02.02.2020: St. Augustin-Hangelar bei Bonn

09.02.2020: Bengel/Mosel

29.02.2020: Köln 

22.03.2020: Monschau-Höfen

Die Veranstaltung in Monschau-Höfen fällt wegen der Corona-Krise aus!!!



Kräuterseminare 2019 waren ein voller Erfolg

Ende April und Mitte Juni fanden zwei Tagesseminare statt. Bei kleinen Exkursionen in den Burggarten wurden Kräuter bestimmt und gesammelt. Später wurde gemeinsam gekocht und gemeinsam geschmaust.

Neben dem Genuss kam die Wissensvermittlung nicht zu kurz: Die Seminarteilnehmerinnen erhielten theoretische Einführungen in die Themen Inhaltsstoffe und Konservierungsmethoden.


Beim Küchenkräuterseminar im Juni stand der Thymian im Mittelpunkt der Veranstaltung. In Kombination mit verschiedenen anderen Küchenkräutern fand er sich in allen gemeinsam zubereiteten Speisen, Desserts und Getränken wieder. Neugierig? Probieren Sie unsere Thymian-Rezepte doch einfach mal aus!


Wildkräuterkalender überarbeitet und erweitert!

Wir haben die Winterpause genutzt und unseren Wildkräuterkalender überarbeitet und um einige Rezepte ergänzt. Sie können das Dokument hier herunterladen.

Bitte ziehen Sie zur sicheren Identifizierung der Kräuter im Zweifel Fachliteratur zu Rate und beachten Sie unsere Hinweise zum naturverträglichen Sammeln!

Wir wünschen viel Spaß beim Sammeln, Kochen und Genießen.

 


GEFÖRDERT DURCH